W1siziisijiwmtqvmdcvmtevmtevndkvndkvotk3l3byb2zpbc5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgzmdajil1d?sha=120372cce2685ecb
In reply to: pants.morgvom.org/rki752
Da reihe ich mich doch direkt mal mit ein: Wem gerade so richtig langweilig ist und sonst keinen Ausweichplan hat darf auch gerne bei mir vorbeischauen.

Da reihe ich mich doch direkt mal mit ein: Wem gerade so richtig langweilig ist und sonst keinen Ausweichplan hat darf auch gerne bei mir vorbeischauen. https://blog.deruku.net/feed.xml. Low-Tech in Form und Inhalt, powered by Jekyll.

Ich ziehe mal mit und poste ebenfalls meine neue Feed-Adresse: http://blog.morgvom.org/feed

Meine Feed-Reader würde sich auch über weitere Adressen anderer Pants-Blogger freuen. Ansonsten sehen wir uns ja eh alle wieder, wenn @hmans.io doch noch Superpants baut!

tl;dr: Ich wechsel auf ein anderes Blog System, meine neue RSS URL ist in wenigen Tagen folgende: http://need.computer/feed.xml

Mein Blog zieht (fast) um

Ich habe schon viele Blogs gestartet und wieder geschlossen, aber noch nie habe ich so viel gebloggt wie auf dieser Domain. Zugrunde liegt dem Ganzen natürlich, dass @hmans.io diese tolle Pants Instanz hosted und ich so ein locker leichtes Tool zum bloggen gefunden habe mit dem es mir Spaß macht zu schreiben.

Doch ich habe inzwischen gemerkt, dass ich mehr Funktionen benötige und habe mich deswegen dazu entschlossen dieses Blog “umzuziehen”. Der Umzug in diesem Fall bedeutet, dass ich meine Pants Instanz auflöse und auf ein anderes System (Jekyll) umziehe.

Größter Nachteil ist, dass meine Einträge wie auch meine Feed URL sich ändern und von Abonnenten neu abonniert werden müssten. Solltest du also tatsächlich mein Geschreibe lesen und Interesse daran haben dies weiterhin zu lesen, findest du in einigen Tagen meinen RSS Feed hier: http://need.computer/feed.xml.

Ich werde die alte Feed Datei wahrscheinlich noch unter “/posts.atom” erreichbar lassen, damit dieser Beitrag noch eine Zeit lang sichtbar bleibt.

In reply to: hmans.io/cbh414
/o\

By way of this blog post, I am formally (if there is such a thing in this context) announcing that work on Pants has been suspended indefinitely.

To the few of you still using it (I love you), this may be a bit of an disappointment, and I apologize. It definitely is a disappointment to myself; I’m very unhappy to be forced to make this decision, but there was simply no other way. The reasons are quite mundane; with me being booked pretty much full-time for consulting work (which is great) and now having a kid at home (which is also great), I’m simply not able to find the time (which is not so great, but it is what it is.)

For the last half a year or so, I’ve been telling myself that soon I would find the time to continue my work, but it never actually happened. Turns out having a kid does, in fact, eat up pretty much all of your spare time. Hugo, when you’re older, we need to have a serious chat!

So, what does this mean for you?

  • If you currently have a site hosted on my Pants server, it will remain running for the time being. Even with its sort of awkward architecture (which I was aiming to fix in IndiePants), Pants is pretty much feature complete and the only blogging platform I want to use right now, so I currently have no plans to shut it down. However, as usual, I can’t give any guarantees.
  • If you’ve been waiting for big new Pants versions or features, I’m afraid you’re out of luck, as I won’t be making any further changes to the code (beyond critical bug fixes et al.)

Please note that I am not looking for a new maintainer of the open source project. You’re very welcome to create forks, though.

/o\

In reply to: pants.morgvom.org/kbg943
Ich bin da deutlich weniger ambitioniert: 57 % bei über 30 Spielstunden.

Es ist so toll. Ich habs schon auf der PS3 auf 100% und jetzt spiele ich es auf PS4 auch.

Ich bin da deutlich weniger ambitioniert: 57 % bei über 30 Spielstunden.

Und alles nur, weil ich mich so auf The Phantom Pain freue!

Hypelevel over 9000! Die Vorfreude auf ein Spiel war bei mir noch nie so groß. Metal Gear ist meine absolute Lieblingsserie und ich bin fest davon überzeugt dass TPP direkt an die Spitze meiner All-Time-Favorites einsteigt.

Noch 74 Tage (PC)!

In reply to: pants.morgvom.org/eno609
Großartig, besonders Decoy Octopus :D …Ich bin dann mal Ground Zeroes spielen.

Metal Gear

Memopad hat mich zum Zeichnen gebracht. Tolle App!

Großartig, besonders Decoy Octopus :D

…Ich bin dann mal Ground Zeroes spielen.

In reply to: hmans.io/hnv173
Ich finde es deutlich geiler als diese abgespacte Alienwarescheiße.

Das ist mit Abstand das hässlichste Ding, das ich je gesehen habe. Alter. Ey.

Ich finde es deutlich geiler als diese abgespacte Alienwarescheiße. Aber jedem das Seine, für mich folgt Design mit weitem Abstand der Funktion.

In reply to: pants.morgvom.org/dbu635
Da hätte ich auch nichts gegen, aber aus Budgetgründen bin ich auf auf ein höheres Bang/Buck-Verhältnis angewiesen - also ist mein Rechner groß, laut und schwer.

So eine Steam-Machine finde ich ja sexy. Jedes andere Gehäuse würde ich nie bewegen. Da bin ich schlicht zu faul.

Da hätte ich auch nichts gegen, aber aus Budgetgründen bin ich auf auf ein höheres Bang/Buck-Verhältnis angewiesen - also ist mein Rechner groß, laut und schwer. Dafür aber auch potent. Aber wie gesagt: Steam Link löst dieses Problem (für mich) bald.

Zu den Mods: Ich bin kein großer Fan von User generated Content. Das steht in vielen Communities Quantität weit über Qualität. Es gibt sicher viel gutes, aber bestimmt auch in einem Meer von Müll.

Gerade bei den großen Spielen (ich denke da an Skyrim) gibt es beispielsweise genug Youtubekanäle die Perlen in ansprechenden Videos auf dem Silbertablett servieren. Ich musste schon ewig keine endlosen Listen mit Müll durchforsten. Klar, das ist immer noch Aufwand, aber immerhin habe ich die Möglichkeit dazu.

Ich verstehe aber auch wenn man sich lieber eine schicke, kompakte Konsole in den Fernseherschrank stellt damit man ohne viel technischen Shizzle gleich loszocken kann. Aber dafür bastele ich zu gerne und weiß die gebotene Flexibilität meines PCs sehr zu schätzen.

In reply to: pants.morgvom.org/tes650
Unterstützt dein “Gehäuse” auch Mods in Spielen?

Genau für diesen Zweck entschied ich mich für dieses Gehäuse.

Unterstützt dein “Gehäuse” auch Mods in Spielen? Ist mir persönlich sehr wichtig, da gehe ich den Kompromiss mit dem gelegentlichen hin- und herschleppen des Rechners gerne ein. Wobei das bald mit Steam Link eh der Vergangenheit angehört.

In reply to: hmans.io/jen292
Genau für diesen Zweck entschied ich mich für dieses Gehäuse.

(und kommt mir jetzt ja nicht mit dem lächerlichen Vorschlag, den PC quer durch die Wohnung zu tragen und direkt an den TV anzuschließen. Macht ihr das eigentlich wirklich? Ihr könnt das doch nicht ernst meinen.)

Genau für diesen Zweck entschied ich mich für dieses Gehäuse.

In reply to: hmans.io/mrm293
Scheiß auf SSD - Windows 8(.1) bootet selbst von magnetischen Platten recht fix.

Nervt mich jetzt bloß nicht damit, wie viel schneller echte SSDs sind, das weiß ich selber, aber die SSHD wird’s auch tun, und kostet bei doppelter Kapazität weniger als die Hälfte.

Scheiß auf SSD - Windows 8(.1) bootet selbst von magnetischen Platten recht fix.

In reply to: need.computer/jeq877
Schön wie in den Kommentaren diskutiert wird ob es sich um einen Aprilscherz handelt.

Wer noch Gründe braucht wieso Facebook das Letzte ist:

Bei SPORA geht es laut den Dokumenten nicht darum, Verabredungen für Flashmobs und Demonstrationen einfach zu verhindern, indem Nachrichten nicht oder zu spät zugestellt werden. Viel effektiver ist ein Algorithmus mit einem subtileren und ungleich perfideren Ansatz: die gezielte Verfälschung von Zeit- und Ortsangaben. Das geschieht sowohl in Facebook-“Veranstaltungen” selbst, als auch in Direktnachrichten, in denen potenzielle Teilnehmer sich über die Veranstaltung austauschen und verabreden. Die Kommunizierenden bekommen also von den Apps oder Webseiten jeweils abweichende Daten angezeigt und erscheinen danach zu unterschiedlichen Zeiten an verschiedenen Orten zur vermeintlichen Demo.

NSA-Skandal: Facebook unterwandert Flashmob-Verabredungen

Schön wie in den Kommentaren diskutiert wird ob es sich um einen Aprilscherz handelt.

In reply to: hmans.io/zmi919
I wish my wife would think the same way.

Cities: Skylines may be the game that I will finally be getting a gaming PC for. That is all.

I wish my wife would think the same way. She’s occupying my computer for days now. :/

Ich habe heute zum ersten Mal seit gut zehn Jahren wieder ein Linux (Ubuntu) auf meinem Desktoprechner installiert.

Ich habe heute zum ersten Mal seit gut zehn Jahren wieder ein Linux (Ubuntu) auf meinem Desktoprechner installiert.

Damals habe ich eine Woche gebraucht um VLC zum Abspielen meiner Medien zu bewegen. Heute besteht die Installation aus wenigen Mausklicks und es funktioniert. So richtig App Store-Style.

Dann wurde ich mutig und probierte es mit Steam. Hier war das Installieren nicht ganz so einfach, aber auch nichts was man nicht mit einer kurzen Websuche und einem Terminalbefehl bewältigen könnte.

Danach staunte ich nicht schlecht: Immerhin 63 meiner 179 Spiele auf Steam sind mit Linux kompatibel. Früher konnte ich, wenn überhaupt, nur Solitär und einen Minesweeper-Klon spielen.

Ich probierte Borderlands 2 aus. Und es lief. Einfach so. Zwar nicht ganz so gut wie unter Windows (8.1), aber trotzdem mit deutlich über 60 Bildern pro Sekunde bei voll aufgedrehten Grafikeinstellungen.

Und das alles out of the box, ohne mir irgendwelche Treiber oder sonstwas zusammensuchen zu müssen. Ich bin begeistert.


gesendet von meinem Ubuntu

Der “Terror-Uhu” ist geschnappt.

Der “Terror-Uhu” ist geschnappt.

Puh, gut dass Valve nun Steam Link ankündigte.

Puh, gut dass Valve nun Steam Link ankündigte. Ich hätte mir dieses Jahr mit Sicherheit einen zweiten Rechner für genau diesen Anwendungsfall ins Wohnzimmer gestellt.

In reply to: hmans.io/umf833
Sounds good.

So #Pants != IndiePants? I thought it was supposed to be a rename.

IndiePants is a big new version of Pants, big enough to be its own project on GitHub – when it launches, it will simply replace Pants, without a rename. “IndiePants” is simply a working title; I could have called it “Pants 2.0”, but using a version number simply didn’t feel right.

The name stems from the fact that this new version has significantly improved support for IndieWeb schemas and protocols; in fact, Microformats2 and Webmention are taking center stage now, instead of being an extra in a mostly proprietary environment. Removing the old non-IndieWeb code also allowed me to significantly improve performance and portability.

DIS GON B GUD!

Sounds good. Thanks for the clarification.

BRING IT ON, MR. FANCYINDIEPANTS!

In reply to: hmans.io/kio256
So #Pants != IndiePants?

[…] I haven’t really been driving people towards #Pants a lot lately, the primary reason for this being my ongoing work on IndiePants (which, by the way, is shaping up nicely.) […]

So #Pants != IndiePants? I thought it was supposed to be a rename.

“Aggressiver Uhu terrorisiert Kleinstadt” Es tut mir leid, aber ich musste herzhaft lachen.

“Aggressiver Uhu terrorisiert Kleinstadt”

Es tut mir leid, aber ich musste herzhaft lachen. Ich mieser Hund.

Kann sich zufällig jemand daran erinnern, ob es im Remake des ersten Resident Evil auf dem Gamecube für Jill auch schon eine “Brustphysik” gab?

Kann sich zufällig jemand daran erinnern, ob es im Remake des ersten Resident Evil auf dem Gamecube für Jill auch schon eine “Brustphysik” gab? Ich spiele gerade den frisch erschienen HD-Remaster und werde von ihrer wabernden Oberweite etwas aus der Stimmung gerissen.

In reply to: unisphe.re/ssj732
Schöner Text.

Ich bin Transhumanist.

[…]

Schöner Text. In Zeiten, in denen nahezu täglich irgendwelche Weltuntergangsgeschichten und Schreckensmeldungen in den Medien verbreitet werden ist es äußerst wichtig den Blick auf die Welt aus einer optimistischen Perspektive nicht zu verlieren.

Und wenn ich schon dabei bin: Vielen Dank für die vielen tollen (und hoffentlich noch folgenden) Ausgaben von Neues aus der Zukunft. Ich bin ein begeisterter Leser seit der ersten Ausgabe.

In reply to: pants.morgvom.org/gzy682
Verglichen mit Windows XP-Zeiten (damals hatte ich meinen letzten Spielerechner) ist heute das Spielen auf dem PC kaum weniger “draufklicken und losspielen” als auf den aktuellen Konsolen.

Und da muss ich mich dann nicht mehr mit Treibern, kompatiblen Grafikkarten und solchem Kram rumschlagen?

Verglichen mit Windows XP-Zeiten (damals hatte ich meinen letzten Spielerechner) ist heute das Spielen auf dem PC kaum weniger “draufklicken und losspielen” als auf den aktuellen Konsolen. Dank Steam muss man sich nicht einmal mehr durch Installationswizards klicken und um Patches muss ich mich auch nicht mehr selbst kümmern. Meine Downloadspiele darf ich mir sogar selbst aufs NAS oder auf optische Medien sichern um nicht immer 40 GB downloaden zu müssen.

Und dank der Vorherrschaft der Konsolen in den letzten Jahren kann ich fast jedes Multiplattformspiel problemlos mit meinem Xbox 360-Controller inklusive korrekter Tasteneinblendungen im HUD spielen. Ironischerweise hat Steam in seinem “Big Picture”-Sofamodus auch noch eine bessere OnScreen-Tastatur für Controller als Microsoft auf seinen Xboxen.

In sachen Treiber muss man auch kaum noch etwas selbst installieren - Windows (in meinem Fall 8.1) regelt das auch recht gut alleine. Und falls nicht: Die paar Mainboardgeschichten und ein Treiber je nach Grafikchiphersteller sind kein großes Drama.

Wie gesagt, bisher habe ich den Umstieg nicht bereut.